Für jeden Bedarf die optimale Lösung

Es gibt nicht viele Hersteller von industriellen Klima- und Absorptionskälteanlagen, die unsere Vorstellungen von Qualität erfüllen. Hinter den zwei Markenherstellern, die wir in unserem Distributionsportfolio führen, stehen wir mit all unserem Know-how und mit unserer ganzen Servicekraft. 

Wir sind deutschlandweit exklusiver Vertriebspartner der Marken Yazaki und World Energy.

Yazaki

zu den Yazaki Produkten

Seit 1941 tätige japanische Unternehmensgruppe mit 200.000 Mitarbeitern, die hauptsächlich als Zulieferer der Automobilindustrie sowie als ein führendes Unternehmen für Umwelttechnologie tätig ist. Als Verfechter des Kyoto-Protokolls macht sich der Konzern stark für Technologien, die den CO2-Ausstoß verringern und die Energieeffizienz erhöhen.

Die Stärke von Yazaki liegt in Heißwasser betriebenen, einstufigen Absorptionskältemaschinen mittlerer Leistungsgrößen, die sich aufgrund ihrer Leistungsauslegung besonders für größere Wohneinheiten, mittlere Geschäfts- und Industriebauten sowie kleinere Forschungseinrichtungen eignen.

World Energy

zu den Broad Produkten

Seit 2004 tätige koreanische Innovationsmanufaktur, die sich ausschließlich mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Absorptions-Kältemaschinen beschäftigt.
Der Gründer und SEO von World Energy, Herr Ryu, beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der Absorptionstechnik in Kältemaschinen. Sein Know-how und die hohe Fertigungsqualität der Maschinen haben World Energy zu einem der weltweit führenden Hersteller von Absorptions-Kältemaschinen gemacht.

Zu den herausragenden Entwicklungen von World Energy gehören Absorptions-Kältemaschinen mit besonders hoher Spreizung zur Nutzung von Fernwärme. Als wegweisend sind die Weiterentwicklungen der LiBr- Absorber zur Nutzung im Niedertemperaturbereich <70°C zu nennen. Ein weiterer Focus liegt in der stetigen Verbesserung des Prozesswirkungsgrades Ein- und Zweistufiger Maschinen. Für die Chemische Industrie stellt World Energy explosionsgeschützte Maschinen (Gerätekategorien gem. ATEX-Richtlinie 94/9/EG) her. Sie werden mit, aus der Produktion entstehenden, 120 oC Methylenchlorid Dampf angetrieben. Somit kann die Energie die im Fertigungsprozess entsteht direkt zur Kälteerzeugung genutzt werden. Bestens geeignet zur Effizienzsteigerung bei Kraft- Wärme Prozessen sowie der Wärmeerzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen (Hackschnitzel, Stroh etc.), sind die speziellen Hochtemperatur- Wärmepumpen, die aus bisher ungenutzter Abwärme mit niedrigen Temperaturniveau Nutzwärme oder Dampf erzeugen können.